Fahrradtouren des Kulturforums Rhein-Neckar im Sommer 2012

Veröffentlicht am 20.07.2012 in Service

Dieses Jahr bietet das Kulturforum der Metropolregion Rhein-Neckar drei wunderschöne Fahrradtouren im Sommer an: Es geht von Speyer nach Ludwigshafen, von Eberbach nach Neckarsteinach und von Ladenburg nach Heidelberg. Melden Sie sich rechtzeitig an!

Von Speyer nach Ludwigshafen

11.8.2012, 14:30-18:30 Uhr
Start: Speyer Hbf, 14:30 Uhr
Leitung: Julia Troubal und Bernhard Kukatski

Auf dem Rheinradweg geht es über Altrip mit der Fähre und durch den Stadtwald Mannheim nach Ludwigshafen. Dort begrüßt die Vorsitzende dies Migrationsbeirats Ludwigshafen Hayat Erten die Radgruppe. Eleanore Hefner vom Kulturforum stellt Projekte im hack-gARTen, einem internationalen Gartenprojekt des Wilhelm-Hack-Museums vor. Stefan Röth, kulturpolitischer Sprecher der Ludwigshafener SPD-Stadtratsfraktion erläutert die kulturpolitische Bedeutung des eintrittsfreien Samstags im Wilhelm-Hack-Museum. Mit einem Besuch beim Nachbarschaftsfest der Naturfreunde Rheinland-Pfalz und einem Gespräch mit der Bundestagsabgeordneten Doris Barnett endet die Tour.

Anmeldungen: eleonore.hefner@kulturrheinneckar.de

Von Eberbach nach Neckarsteinach

25.8.2012, 14:30-19:30 Uhr
Start: Eberbach Hbf, 14:30 Uhr
Leitung: Eberhard Petri

Nach einer kurzen Erkundung der Eberbacher Innenstadt mit dem Ortsvereinsvorsitzenden Rolf Schieck geht’s auf dem idyllischen Neckartalradweg nach Hirschborn. Auf dem Weg wird die älteste Kirche des Neckartals besichtigt, die Ersheimer Kapelle, ein wahres Kleinod. Bürgermeisterin a.D. Ute Stenger lädt zu einem Spaziergang durch die Altstadt ein. Bürgermeister a.D. Eberhard Petri gibt am Ende der Tour in einem der schönsten Biergärten des Neckartals Einblicke in die Historie der Vierburgenstadt.

Anmeldungen: eberhard.petri@neckarsteinach.de

Von Ladenburg nach Heidelberg

15.9.2012, 11-18 Uhr
Start: Ladenburg Marktplatz, 11 Uhr
Leitung: Anke Schuster

Landtagsabgeordneter Gerhard Kleinböck und Mitglieder der SPD Ladenburg führen die Gäste durch die Altstadt und erzählen aus der Stadtgeschichte Ladenburgs. Auf dem Neckaruferweg geht es mit Anke Schuster, der Fraktionsvorsitzenden der Heidelberger SPD-Gemeinderatsfraktion, nach Heidelberg zur Friedrich-Ebert-Gedenkstätte. Eine Führung durch die Gedenkstätte macht mit dem Leben eines bedeutenden Sozialdemokraten bekannt. Zum Abschluss der Tour besuchen die RadlerInnen das Sommerfest der SPD Rohrbach im Treff am Turm.

Anmeldungen: spd-fraktion-heidelberg@t-online.de

Die An- und Abreise erfolgt bei allen Touren individuell.

 

Homepage SPD Rhein-Neckar

Herzlich willkommen!

Demokratie lebt vom Mitmachen. Das bedeutet die vermehrte Einbeziehung der Bürger in Entscheidungsprozesse. Wir freuen uns über konstruktive Anregungen und einen lebendigen Gedankenaustausch.

Wir bieten Ihnen hier einen Überblick über die Arbeit der SPD St. Leon-Rot. Sie finden hier die Termine, die aktuellen Projekte und die Ansprechpartner in St. Leon-Rot. Nutzen Sie unsere Seiten zu Ihrer Information und zur Diskussion.

Unser Bundestagsabgeordneter

für uns im Bundestag

Schülerinnen und Schüler der Klassen 8 bis 13 mit Spaß am Tüfteln aufgepasst: Der Schülerwettbewerb "INVENT a CHIP" startet in die 19. Runde! Die Technologieorganisation VDE und das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) suchen junge Talente, die Spaß an Mathematik, Technik und Naturwissenschaften haben und als Chipdesigner in die Welt der Mikrochips eintauchen möchten. Das ist eine tolle Möglichkeit für Schülerinnen und Schüler abstrakte Lehrinhalte auch mal ganz praktisch

17.02.2020 11:26
Berliner Zeilen 04/2020.
Liebe Genossinnen und Genossen, liebe Freundinnen und Freunde, ich habe Frau Kramp-Karrenbauer nie für besonders geeignet gehalten. Dass sie selbst die Notbremse zieht, halte ich für respektabel. Zum Beispiel im Vergleich zu Verhaltensweisen und Verlautbarungen der Herren Lindner oder Kubicki, die ich nicht für respektabel halte. Allerdings haben wir als SPD selbst unsere Hausaufgaben zu machen und müssen zeigen, dass wir aus den Personalquerelen der Vergangenheit gelernt haben. Bedenklich finde

Der Traum von den eigenen vier Wände, barrierefrei, einbruchsicher und energieeffizient. Zu vielen dieser Wünsche und Ziele gibt es nicht nur rechtliche Vorgaben, sondern auch finanzielle Unterstützung durch die Politik. Auch im letzten Jahr haben die Bürgerinnen und Bürger aus dem Rhein-Neckar-Kreis zahlreiche Fördermöglichkeiten der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) in Anspruch genommen. So wurden im vergangenen Jahr 5.679 Wohneinheiten mit insgesamt 193,7 Millionen Euro im Kreis unterstützt. Ein Großteil der

Unser Landtagsabgeordneter