SPD St. Leon-Rot und Walldorf treffen sich

Veröffentlicht am 02.05.2019 in Fraktion

Der geplante Ausbau der A 5 wirft seine langen Schatten voraus, in welcher Hinsicht auch immer!

So fanden es die SPDler und SPDlerinnen aus Walldorf und St. Leon-Rot durchaus angebracht und notwendig, sich über den (bislang bekannten und bekanntgewordenen) Stand der Dinge auszutauschen. Deshalb trafen sich zunächst die Vorstandsmitglieder im Walldorfer Rathaus, um sich vor allem vom Kreisrat und Verkehrsexperten Manfred Zuber eingehend informieren zu lassen über die Sachlage.

 

Vorschaubild

Ein weiteres öffentliches Treffen fand in Gestalt einer Ortsbesichtigung und -begehung am Bründelwegkreisel am vergangenen Montagmorgen statt mit einem anschließenden eingehenden Austausch über Möglichkeiten, wie der Fußgänger und Radfahrer noch bei weitem mehr als den Autofahrer erschlagenden, immer noch zunehmenden „Blechansammlung“ zu begegnen sein könnte. Menschen-, umwelt- und raumgerecht muss der Verkehr werden, er darf in Anbetracht der heutigen Verkehrsexplosion nicht an Separatinteressen, weder von Unternehmen noch einzelnen Kommunen oder Interessensgruppen, orientiert sein.

 

Herzlich willkommen!

Demokratie lebt vom Mitmachen. Das bedeutet die vermehrte Einbeziehung der Bürger in Entscheidungsprozesse. Wir freuen uns über konstruktive Anregungen und einen lebendigen Gedankenaustausch.

Wir bieten Ihnen hier einen Überblick über die Arbeit der SPD St. Leon-Rot. Sie finden hier die Termine, die aktuellen Projekte und die Ansprechpartner in St. Leon-Rot. Nutzen Sie unsere Seiten zu Ihrer Information und zur Diskussion.

Unser Bundestagsabgeordneter

für uns im Bundestag

Die Türkei hat mehr Geflüchtete aufgenommen als alle Länder der Europäischen Union zusammen. Unsere Aufgaben sind daher Unterstützung und Hilfe dabei, menschenrechtliche Standards sicherzustellen und Überforderungen einzelner Länder zu vermeiden. Die Türkei muss gewährleisten, dass sich Schutzsuchende aus den Konfliktregionen in Sicherheit bringen können. Das Herzstück der Vereinbarung sind sechs Milliarden EU-Mittel, die direkt für humanitäre Arbeit, etwa medizinische Versorgung, zur Verfügung stehen. Davon sind bereits 2,4 Milliarden ausgezahlt und

18.09.2019 07:07
Berliner Zeilen 08/2019.
Liebe Genossinnen und Genossen, liebe Freundinnen und Freunde, ich hoffe, Ihr hattet und Sie hatten einen schönen Sommer. Die Sommerpause des Bundestages ist vorbei und auch in der SPD ist einiges los. Von den Kandidierenden für den Parteivorsitz erhoffe ich mir, dass sie einen Zukunftsentwurf für unser Land vorlegen. Sagen, wie wir Wohlstand sichern, ohne den nächsten Generationen die Grundlagen zu rauben. Sagen, wo die Arbeitsplätze der Zukunft liegen und

Politik wird, so scheint es, zunehmend von Gefühlen bestimmt. Fakten werden durch gefühlte Wahrheiten infrage gestellt. Hier setzt die Ausstellung Die Macht der Gefühle. Deutschland 19 | 19 an, indem sie einen emotionsgeschichtlichen Blick auf die vergangenen 100 Jahre der deutschen Geschichte wirft. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen zur Ausstellungseröffnung am Samstag, den 28. September 2019, um 11 Uhr in meinem Wahlkreisbüro in Wiesloch (Marktstraße 11) Die gemeinsam von der Stiftung

Unser Landtagsabgeordneter